Content Banner

Fakten

Anzeige endet

11.01.2020

Anstellungsart

Teilzeit mit 5 Stunden pro Woche

Art der Bewerbung

Per Email

Form der Bewerbung

Kurzbewerbung
Anschreiben
Lebenslauf

Kontakt

Bayerisches Landesamt für Statistik
Nürnberger Str. 95
90762 Fürth

Einsatzort:

Augsburg

Bei Rückfragen

Christoph Rudolf

Link zur Homepage


Visits

88
Das Bayerische Landesamt für Statistik ist die zentrale Behörde für die amtliche Statistik in Bayern. Hier wird u.a. die Verbraucherpreisstatistik erhoben auf aufbereitet. Durch diese wird der Verbraucherpreisindex (VPI) / Inflationsrate berechnet.

Preiserheber (m/w/d) auf Werksvertragsbasis für Augsburg gesucht

11.11.2019
Bayerisches Landesamt für Statistik - Augsburg
Wirtschaftswissenschaft

Aufgaben

Die Aufgabe ist die monatliche Erhebung von Preisen in ausgewählten Berichtsstellen in der entsprechenden Erhebungsgemeinde unter Vorgaben des Bayerischen Landesamts für Statistik. Dies übergreift alle Branchen. Der Großteil der Preise muss vor Ort im Geschäft erhoben werden. Bei einem geringeren Teil ist auch die Erhebung per Internet oder Telefon möglich. Der Zeitaufwand beläuft sich auf monatlich 7 feste, vom Bayerischen Landesamt für Statistik, vorgegebenen Arbeitstagen mit einem täglich Umfang von ca. 2-3 Stunden. Die Vergütung ist abhängig von der zugeordneten Zahl der Preise und beträgt aktuell 130,00 €.

Qualifikation

Da die Tätigkeit per Tablet durchgeführt wird, sollte eine entsprechende Technikaffinität vorhanden sein, um mit diesem umzugehen. Weiterhin werden Zuverlässigkeit, Verschwiegenheit, ein sicheres Auftreten, Durchsetzungvermögen sowie eine selbstständige Arbeitsweise erwartet.

Benefits

Weitere Angaben

Sprachkenntnisse: deutsch
Beginn: 01.01.2020
Dauer: unbefristet
Vergütung: 130,00 €
Anzahl der Plätze: 1

Angaben zum Unternehmen

Unternehmensbeschreibung
Das Bayerische Landesamt für Statistik ist die zentrale Behörde für die amtliche Statistik in Bayern mit Dienststellen in Fürth, München und Schweinfurt. Zu den Aufgaben des Amtes gehören unter anderem die Erhebung und Aufbereitung von über 350 gesetzlich angeordneten Statistiken.

Eine dieser Statistiken ist die Verbraucherpreisstatistik, durch welche der Verbraucherpreisindex (VPI) für Bayern – auch Inflationsrate genannt – berechnet wird. Dieser misst die durchschnittliche Preisveränderung aller Waren und Dienstleistungen, die von privaten Haushalten zum Konsumzwecke in Bayern gekauft werden. Hierzu werden monatlich für rund 650 Güterarten des privaten Verbrauchs Preiserhebungen durchgeführt. Die Berichtsstellen werden so ausgewählt, dass die verschiedenen Handels- und Betriebsformen in angemessener Weise repräsentiert werden.

Unternehmensgröße
501-1000 Mitarbeiter

Branchen
Wirtschaftsförderung

Logo der Jobbörse Berufsstart